Änderung des Suchverhaltens mit Google Instant

Google modernisiert die Suche. So simpel es klingt, so weitreichend können die Folgen auf diese Nachricht sein. Hinter Google Instant verbirgt sich die Einführung der Echtzeitsuche. Das bedeutet zunächst, dass die Suche schneller wird und Google bereits während der Sucheingabe beginnt Ergebnisse einzublenden und mögliche Vervollständigungen des begonnenen Suchbegriffs anbietet. Diese Leistung stellt Google in Deutschland bis dato nur Usern zur Verfügung, die in ihr Google-Konto eingeloggt sind und über die Google-Seite suchen und nicht über ein browserimmanentes Google-Suchfeld. Doch wie bereits in den USA und UK geschehen, so wird Google Instant voraussichtlich auch in Europa zur gängigen Suchvariante werden.

Google ist mit rund 90% Marktanteil in Deutschland und weiten Teilen Europas die mit Abstand meistgenutzte Suchmaschine und steht als solche im Zentrum von Online-Recherche und Online-Kaufprozessen. Deshalb ist Google enorm wichtig für alle, die im Internet gefunden werden und verkaufen wollen. Wenn nun diese Suchmaschine ihre Suche verändert, so hat dies Folgen für den gesamten E-Commerce. Besonders deutlich werden mögliche Auswirkungen der Instant-Suche, wenn man die Neuerung aus Performance-Marketing-Sicht betrachtet. metapeople bietet daher eine Analyse, die aufzeigt, welche Effekte sich für einzelne Performance-Marketing-Kanäle ergeben können und was dies für Werbetreibende bedeutet.