Was ändert sich im Google Markenschutz

Die Markenschutzrichtlinien für die Werbung zu Markenbegriffen in den Google AdWords haben sich für den europäischen Raum maßgeblich geändert. Seit dem 14.09.2010 können Anzeigen in den AdWords zu Markenbegriffen auch von Anbietern geschaltet werden, die nicht Inhaber der Marke sind. 

Dadurch verändern sich die Rahmenbedingungen für das Online-Marketing erheblich. Droht nun ein wilder Wettbewerb um Markenbegriffe? Können Markeninhaber überhaupt noch ihre eigene Marke schützen? Sind sie noch Herr über das Erscheinungsbild ihrer Marke? Kann man sich gegen die willkürliche Nutzung seiner Marke wehren? Oder eröffnet die Aufhebung der Markenschutzrichtlinien gar völlig neue Möglichkeiten und Chancen für Werbetreibende und Markeninhaber? metapeople analysiert die Veränderungen der Markenschutzrichtlinien in den Google AdWords und zeigt mögliche Effekte, Folgen und Perspektiven auf. Die metapeople-Studie gibt Antworten auf drängende Fragen zum Markenschutz bei Google und entwirft Handlungsempfehlungen, wie auch unter geänderten Markenschutzbedingungen erfolgreich geworben und verkauft werden kann.

Änderung des Suchverhaltens mit Google Instant

Google modernisiert die Suche. So simpel es klingt, so weitreichend können die Folgen auf diese Nachricht sein. Hinter Google Instant verbirgt sich die Einführung der Echtzeitsuche. Das bedeutet zunächst, dass die Suche schneller wird und Google bereits während der Sucheingabe beginnt Ergebnisse einzublenden und mögliche Vervollständigungen des begonnenen Suchbegriffs anbietet. Diese Leistung stellt Google in Deutschland bis dato nur Usern zur Verfügung, die in ihr Google-Konto eingeloggt sind und über die Google-Seite suchen und nicht über ein browserimmanentes Google-Suchfeld. Doch wie bereits in den USA und UK geschehen, so wird Google Instant voraussichtlich auch in Europa zur gängigen Suchvariante werden.

Google ist mit rund 90% Marktanteil in Deutschland und weiten Teilen Europas die mit Abstand meistgenutzte Suchmaschine und steht als solche im Zentrum von Online-Recherche und Online-Kaufprozessen. Deshalb ist Google enorm wichtig für alle, die im Internet gefunden werden und verkaufen wollen. Wenn nun diese Suchmaschine ihre Suche verändert, so hat dies Folgen für den gesamten E-Commerce. Besonders deutlich werden mögliche Auswirkungen der Instant-Suche, wenn man die Neuerung aus Performance-Marketing-Sicht betrachtet. metapeople bietet daher eine Analyse, die aufzeigt, welche Effekte sich für einzelne Performance-Marketing-Kanäle ergeben können und was dies für Werbetreibende bedeutet.